Risikotechnologie Grüne Gentechnik

Als in meinem landwirtschaftlichen Betrieb die Herdbuch Tiere erkrankten, wurde mir im Jahr 2002 bewusst, dass es durch den gentechnisch veränderten Bt176 Mais ausgelöst wurde.
Im April 2002 wurde durch Syngenta eine Schadenaufnahme durchgeführt. Von der Schadensumme für 2000/01 in Höhe von 97.374,00 € zahlte Syngenta lediglich 43.224,62 € für tote Kühe, Zukauf Futtermittel, zusätzliche Tierarzt und Analyse Kosten.
Trotz vom Genehmigungsverfahren sehr abweichender und widersprüchlichen Untersuchungsergebnisse, wollte der Konzern keine weitere Zahlungen leisten.
Stattdessen bekam ich Angebote wie Mähdrescher, Immobilie, Arbeitsplatz, Geld und Urlaub.
Als ich selbige in Sekundenschnelle, aus dem Bauch heraus ablehnte wurden juristische Verfahren gegen mich losgetreten.
Nachdem ich ab 2004 den Fall veröffentlichte, zu internationalen Vorträgen und Veranstaltungen in Europa und der Schweiz eingeladen wurde, bekamen die juristischen Verfahren immer mehr Bedeutung. Sie mündeten in einer Haftstrafe, nach der Volksabstimmung zur gentechnikfreien Schweiz, aus der ich jedoch vorzeitig wieder entlassen wurde, ohne Eintrag ins Führungszeugnis.
So wurde die Kennzeichnung "ohne Gentechnik", auf Grundlage meiner Untersuchungsergebnisse zur Milch, ab 2006 eingeführt.
Es folgten Einladungen nach Rußland und China.
Trotzdem wurde ich am 17.08.2012 im Rahmen einer Zwangsversteigerung enteignet und meiner Lebensgrundlage beraubt, nachdem ich im März 2009 auf die Risiken des Nachfolgeproduktes Mon810 von Monsanto hingewiesen hatte und auch dieses Produkt am 14.04.2009 verboten wurde.
www.gottfried-gloeckner.com
Dies alles hielt mich jedoch nicht davon ab, es spornte mich geradezu an, die Arbeit in einer internationalen wissenschaftlichen Publikation zusammen zu fassen und am 25.01.2016 in Brüssel zu veröffentlichen.
http://scholarly-journals.com/sjas/archive/2016/January/toc.htm
Nun geht es noch darum die juristischen Verfahren zu Ende zu bringen, um meine Lebensgrundlage wieder zurück zu gewinnen.



Green Genetic Engineering

When my herd farm animals fell ill in my farm, I realized in 2002 that it was caused by the genetically modified Bt176 maize.
In April 2002, Syngenta carried out a claim for damages. Syngenta paid only € 43,224.62 for dead cows, additional feeds, additional veterinarians and analysis costs from the € 200,000.00 loss for 2000/01.
Despite very different and contradictory results from the approval process, the Group did not want to make any further payments.
Instead, I got deals like combine harvester, real estate, workplace, money and vacation.
When I dismissed it in a matter of seconds, out of my abdomen, legal proceedings against me were launched.
After I published the case from 2004 on, I was invited to international lectures and events in Europe and Switzerland, the legal procedures became more and more important. They resulted in a prison sentence, after the popular vote on Gentechnik-free Switzerland, from which I was, however, prematurely released again, without entry into the certificate.
For example, the labeling "without genetic engineering", based on my research results on milk, was introduced from 2006 onwards.
There followed invitations to Russia and China.
Nevertheless, I was expropriated on 17.08.2012 within the framework of a foreclosure auction and deprived my livelihood after I had pointed out in March 2009 the risks of the successor product Mon810 from Monsanto and also this product was forbidden on 14.04.2009.
Www.gottfried-gloeckner.com
This, however, did not prevent me from doing so, and it really spurred me to get the work together in an international scientific publication and to publish it in Brussels on 25.01.2016.
Http://scholarly-journals.com/sjas/archive/2016/January/toc.htm
Now it is still about the legal procedures to bring to the end, in order to regain my life basis again.

glöckner

Open donation without an account, click here!

Welcome to the signup page of Crowdfunding International!

Please note: You are required to upload an ID or a Passport to complete the registration process.


We only accept applications from natural persons, associations and charities. We don't allow companies.

Placement under project: Risikotechnologie Grüne Gentechnik, of Project Manager: glöckner | Donation to project: Risikotechnologie Grüne Gentechnik, of Project Manager: glöckner

Only the first name:

Johanna Maria Elisabeth

Johanna

No accents or special characters:

José

Jose

No accents or special characters:

José

Jose

The password needs to consist of at least 8 characters.
The security code needs to consist of 4-6 characters.

 It is a secret personal code, used to secure access to funds in your wallet.

The username needs to consist of 8-16 characters.
Register